Klaus Mehner. Parallelwelten Ost-West

Fotografien aus Berlin 1964 – 1990

Ausstellung vom 18.02. bis 14.08.2022
Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Ausstellung

Wohl kein Fotograf hat so intensiv über einen langen Zeit­raum in beiden Teilen der Stadt arbeiten können wie Klaus Mehner. Der 2016 ver­storbene Berliner hatte in den 1960er Jahren mit dem Foto­grafieren begonnen, teils als Auto­didakt, teils bei einer Lehre in einer Bild- und Nach­richten­agentur.
Immer wieder konnte Mehner, akkreditiert für den SPIEGEL, in Ost-Berlin, mitunter auch in der DDR foto­grafieren. Mehner, so scheint es, war über Jahre fast jeden Tag mit seiner Kamera in der Stadt unter­wegs – bei offiziellen Ereig­nissen wie an eher abseits gelegenen Orten und selbst­gefundenen Themen.

Die Ausstellung stellt diese Besonder­heit des Foto­grafen in den Mittel­punkt. Seine in Ost- und West-Berlin ent­stan­denen Bilder lassen sich mit­einander kombinieren oder gegen­über­stellen. So arrangiert, ergeben Mehners Fotos das über­raschende Bild einer von­einander ge­trennten, aber doch verbun­denen Stadt. Sie offen­baren auch die ver­rückte Normalität des geteilten Berlins. Tatsächlich können uns die Bilder bisweilen täuschen: Ist das wirklich der Osten, der auf dieser Auf­nahme zu sehen ist, oder nicht doch der Westen?

Einführung »Klaus Mehner. Parallelwelten Ost-West – Fotografien aus Berlin 1964-1990«

Einführung in die Ausstellung mit Peter Wensierski

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Presse

Begleitveranstaltungen

Wir bitten um vorherige Anmeldung unter www.supersaas.de/schedule/Museum_Pankow/Veranstaltungen, per Mail an museumsek@ba-pankow.berlin.de oder telefonisch unter (030) 90295-3917
Änderungen vorbehalten.

Mehrere Begleit­ver­anstal­tungen beschäf­tigen sich mit Mehners Foto-Themen – Wohnen in Berlin, Rechtsextremismus, Staats­sicherheit und Oppo­sition, Presse­foto­grafie und Berliner Unter­grund beider­seits der Mauer.

Ort: Museum Pankow – Kultur- ud Bildungszentrum Sebastian Haffner

Donnerstag, 24.03.2022, 18.30 Uhr
Seid doch lautDie Frauen für den Frieden in Ost-Berlin
Filmvorführung und Gespräch (Hybridveranstaltung)

Donnerstag, 07.04.2022, 18.30 Uhr
Zeigen was istDie Berlin-Bilder von Klaus Mehner
Diskussionsveranstaltung zur Pressefotografie

Donnerstag, 12.05.2022, 18.30 Uhr
Fenster zur FreiheitÜber Widerstand und Opposition in anderen Zeiten
Filmvorführung und Gespräch

Sonntag, 15.05.2022, 20.00 Uhr
Open-Air Filmvorführung im Rahmen des Internationalen Museumstages: Transitträume, Vorfilm: Berliner Blau

Donnerstag, 02.06.2022, 18.30 Uhr
BaseballschlägerjahreÜber die Wurzeln der extremen Rechten in der DDR
Diskussion mit Filmausschnitten

Hinweis: Die Diskussionsveranstaltung: “Wem gehört die Stadt?” am 23. Juni 2022 wurde abgesagt.

Weitere Informationen zu den aktuellen Veranstaltungen des Museums >>>

Eröffnung

Videostream, Lesung, Gespräch

Donnerstag, 17. Februar 2022, 19.00 Uhr

Begrüßung: Bernt Roder , Leiter des Museums Pankow
Grußworte: Dr. Sabine Kuder , Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Einführung: Peter Wensierski , Kurator
Musikalische Begleitung

Die Ausstellungseröffnung finden Sie bei facebook.com/MuseumPankow

Eine Veranstaltung des Berliner Geschichtsvereins Nord-Ost e.V. in Kooperation mit dem Museum Pankow und dem Kurator Peter Wensierski. Gefördert durch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Buchcover - Klaus Mehner: Parallelwelten Ost-West, Fotografien aus Berlin 1964-1990

Publikation

Das Buch zur Ausstellung: Klaus Mehner: Parallelwelten Ost-West. Fotografien aus Berlin 1964-1990, 120 Seiten, 20 Euro, Jaron-Verlag, ISBN: 978-3-89773-888-1

Download

Klaus Mehner. Parallelwelten Ost-West - Einladung

PDF-Dokument (1.9 MB)

Klaus Mehner. Parallelwelten Ost-West - Faltblatt

PDF-Dokument (2.3 MB)

Klaus Mehner: Parallelwelten Ost-West - Begleitprogramm

PDF-Dokument (302.8 kB)