Lollapalooza will 2022 ins Olympiastadion zurückkehren

Lollapalooza will 2022 ins Olympiastadion zurückkehren

Das Lollapalooza Musikfestival soll nach einer Corona-Zwangspause am 24. und 25. September 2022 ins Olympiastadion und in den Olympiapark Berlin zurückkehren.

Lollapalooza Festival

© dpa

Das Publikum jubelt bei einem Auftritt beim Lollapalooza Festival Berlin.

«Wir werden uns wieder begegnen», hieß es am Mittwoch (01. Dezember 2021) von den Veranstaltern. Das Festival war wegen der Pandemie zuletzt zweimal ausgefallen. Das populäre US-Festival wurde 1991 von Perry Farrell, Sänger der Band Jane's Addiction, ins Leben gerufen. 2015 wurde auf dem Tempelhofer Feld in Berlin Europa-Premiere gefeiert. Das Olympiagelände ist seit 2018 Ort für das Lollapalooza.
Aufgrund von Beschwerden der Anwohner mussten die Veranstalter dort die Lautstärke herunterfahren und einigen Bewohnern in der Umgebung anbieten, für die Dauer des Festivals anderweitig unterzukommen. Das Berliner Loolapalooza gehört zu den größten Events der Festivallandschaft. Internationale und nationale Musikstars wie Billie Eilish, Scooter, Dua Lipa oder Marteria waren bereits dabei. Kritik an dem Frauenmangel auf Festivalbühnen traf auch das Loolapalooza. Das Line-up für 2022 möchte der Veranstalter Anfang des Jahres bekannt geben.
Lollapalooza Festival 2017
© dpa

Festivals

In und um Berlin finden jedes Jahr zahlreiche Festivals statt. Ob Musik, Essen, Theater oder Tanz - für jedes Interesse ist etwas dabei. Informationen und Tickets zu ausgewählten Festivals in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 1. Dezember 2021 15:46 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin