Silvester-Feuerwerk am Brandenburger Tor: Durchführung ungewiss

Silvester-Feuerwerk am Brandenburger Tor: Durchführung ungewiss

Der Berliner Senat hat das Zünden von Feuerwerk und das Böllern in der Hauptstadt an Silvester vielerorts verboten.

Silvester 2018 am Brandenburger Tor

© dpa

Ein Feuerwerk ist während Deutschlands größter Silvesterparty am Brandenburger Tor zu sehen.

Ob wie in den vergangenen Jahren ein großes Höhenfeuerwerk am Brandenburger Tor stattfindet, das Millionen im Fernsehen verfolgen können, blieb am Mittwoch (22. Dezember 2020) noch offen. Genehmigt ist es nach Angaben des zuständigen Bezirksamts Berlin-Mitte, die Entscheidung, ob es wirklich in die Luft gehe, sei aber noch nicht gefallen, sagte ein Sprecher des ZDF.

Silvestershow wird live gestreamt

Für die Silvesternacht ist am Brandenburger Tor die ZDF-Fernsehshow «Willkommen 2021» mit Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner geplant - jedoch ohne Publikum. Auftreten sollen dort unter anderem zwischen 21.45 Uhr und 00.30 Uhr die Band Karat und Schlagerstar Jürgen Drews.

Böller-Verbotszone am Brandenburger Tor

Der Berliner Senat hat am Tag vor Heiligabend eine Liste mit mehr als 50 Orten veröffentlicht, an denen nicht geböllert werden darf. Dazu zählt auch die Gegend rund ums Brandenburger Tor. Wegen der Coronavirus-Pandemie und des Lockdowns in Deutschland mit Kontaktbeschränkungen ist in diesem Jahr der Feuerwerksverkauf vor Silvester nicht erlaubt. Menschenansammlungen sollen zum Schutz vor Infektionen vermieden werden.
Feuerwerk am Brandenburger Tor
© dpa

Silvestershow am Brandenburger Tor

31. Dezember 2021

Die Party des Jahres in Berlin: Das Fest am Brandenburger Tor ist eine der weltweit größten Silvester-Open-Air-Veranstaltungen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 24. Dezember 2020 08:24 Uhr

Weitere Nachrichten aus Kultur & Events