Virtual Reality-Attraktion am Checkpoint Charlie

Virtual Reality-Attraktion am Checkpoint Charlie

Am Checkpoint Charlie können Besucher bald eine Zeitreise in das geteilte Berlin der 80er Jahre machen.

Checkpoint Charlie

© dpa

Zahlreiche Touristen sind am Checkpoint Charlie in der Friedrichstraße unterwegs.

Der Checkpoint Charlie wird um eine Touristenattraktion reicher. Am 25. August 2019 eröffnet mit «TimeRide» eine neue Erlebnisausstellung seine Pforten an dem berühmten ehemaligen Grenzübergang durch die Berliner Mauer. Die Besucher sollen Dank Virtual-Reality-Technik in das Berlin der 80er Jahre versetzt werden. Mit modernen Technologien wie Virtual Reality (VR) in Kombination mit haptischen Elementen wie Vibrationen und Fahrtwind soll ein möglichst realistischer Eindruck der damaligen Zeit vermittelt werden. So soll unter anderem ein Blick in die gegensätzlichen Lebenswelten in Ost und West gewährt und eine Personenkontrolle am Checkpoint Charlie miterlebt werden können.
Checkpoint Charlie
© dpa

Checkpoint Charlie

Der frühere Grenzübergang in der Friedrichstraße ist eine Attraktion bei Besuchern aus dem In- und Ausland. Dass am Checkpoint Charlie kaum noch Orginalbauten stehen, stört dabei niemanden. mehr

Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

DDR-Bild Berliner Schüler entsetzt Forscher
© dpa

Special: interaktive Ausstellungen

Erlebnisausstellungen in Berlin bieten Kunst und Kulturgeschichte zum Anfassen und Ausprobieren für all diejenigen, die Kultur und Unterhaltung verbinden möchten. mehr

Aktualisierung: 14. August 2019