«What moves you?: Transmediale macht Emotionen zum Festivalthema

«What moves you?: Transmediale macht Emotionen zum Festivalthema

Welche Rolle spielen Emotionen und Empathie in der digitalen Kultur? Diese Frage steht im Mittelpunkt des diesjährigen Digitalfestivals Transmediale in Berlin.

Digitalfestival Transmediale eröffnet in Berlin

© dpa

Tappe-Hornbostel, Bernd Scherer, Kristoffer Gansing stellen das Programm des diesjährigen Digitalfestivals Transmediale vor.

Von Donnerstag an bis zum 3. Februar 2019 soll es im Haus der Kulturen der Welt um die Schlüsselfrage «What moves you?» gehen. Das Festival will nicht nur einfach emotionale Reaktionen thematisieren, sondern vor allem der Frage nachgehen, wie Affekt heute als politische Kraft instrumentalisiert wird.

«Reaktion auf eine krisenhafte Zeit»: Transmediale 2019 ohne Titel

Digitale Technologien hätten die Unmittelbarkeit von Erfahrungen verändert, konstatieren die Ausrichter. Damit sei auch eine neue Situation für sozialen Wandel und kulturelle Praxis entstanden, die aktuell zu politischen Extremen oder aber zu extremer Bequemlichkeit führten. Als «Reaktion auf eine krisenhafte Zeit» wollen die Ausrichter der 32. Festivalausgabe unter der künstlerischen Leitung von Kristoffer Gansing erstmals seit vielen Jahren keinen Titel geben. Stattdessen sollen Teilnehmer und Publikum gleichermaßen in einen Lernprozess eingebunden werden. Eine begleitende Ausstellung zu den Performances, Vorträgen und Workshops werde es in diesem Jahr nicht geben, teilten die Ausrichter mit.
Transmediale
© Brian den Hartog

Transmediale

Termin noch nicht bekannt

Die Transmediale ist ein Festival und ganzjähriges Projekt in Berlin, das neue Verbindungen zwischen Kunst, Kultur und Technologie herausstellt. mehr

Courtesy Galerie Barbara Weiss, Berlin
© Jens Ziehe

Kunst in Berlin

Seit dem Mauerfall hat die Gegenwartskunst Hochkonjunktur in der Stadt. Neben einer Vielzahl an Galerien hat die Künstlerszene Berlins natürlich noch mehr zu bieten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 31. Januar 2019