Lesbisch-schwules Stadtfest beginnt

Lesbisch-schwules Stadtfest beginnt

In Berlin weht die Regenbogenfahne. Eine Woche vor der Parade zum Christopher Street Day beginnt heute in Schöneberg das zweitägige lesbisch-schwule Stadtfest.

Lesbisch-Schwules Stadtfest

© dpa

Zahlreiche Menschen gehen in Berlin über das Lesbisch-Schwule Stadtfest.

Unter den Gästen sind Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), der ehemalige Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), Kultursenator Klaus Lederer (Linke) und die Rechtsanwältin Seyran Ates. Mehr als 100 Projekte, Organisationen und Parteien nehmen teil, neben Livemusik gibt es auch Talkrunden. Nach Angaben der Veranstalter ist das Stadtfest mit mehr als 350 000 Besuchern das größte seiner Art in Europa. Das Motto dieses Jahr: «Gleiche Rechte für Ungleiche - weltweit!»
Lesbisch-Schwules Stadtfest
© Brigitte Dummer

Lesbisch-Schwules Stadtfest

Termin noch nicht bekannt

Der Regenbogenfonds e.V. veranstaltet jährlich Europas größtes Lesbisch-Schwules Stadtfest, an dem etwa 350.000 BesucherInnen teilnehmen. mehr

Berlin leuchtet
© dpa

Weitere Wochenend-Tipps

Das Berlin-Programm am Wochenende: Die besten Events und Veranstaltungen für Kulturliebhaber, Aktive und Kinder. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 21. Juli 2018