Fête de la Musique 2018 garantiert

Fête de la Musique 2018 garantiert

Die Berliner Fête de la Musique soll nach den Worten von Kultursenator Klaus Lederer in den beiden kommenden Jahren aus dem Landeshaushalt finanziert werden.

Klaus Lederer

© dpa

Klaus Lederer nimmt an der Sitzung des Kulturausschusses teil.

Entsprechende Beträge seien im Etatentwurf 2018/19 eingestellt, sagte der Linke-Politiker am 20. November 2017 im Kulturausschuss des Abgeordnetenhauses. «Wir können garantieren: Es wird eine Fête de la Musique im nächsten Jahr geben.»

Gespräche über die zukünftige Organisationstruktur laufen

Die bisherige Leiterin des Musikfestes, Simone Hofmann, hatte im Juni aus Protest gegen die «unsystematische Finanzierungspraxis» durch das Land ihren Rückzug angekündigt. Lederer sagte, sein Haus stehe derzeit in Gesprächen über die künftige Organisation. Es mache wenig Sinn, diese direkt über die Kulturverwaltung laufen zu lassen. Einzelheiten wollte er noch nicht nennen. Ziel sei in jedem Fall, auch über das Jahr 2019 hinaus Mittel bereitzustellen.

Fête de la Musique ein Highlight im Berliner Kulturkalender

Die traditionelle Musikparty zum Sommeranfang hatte in der vergangenen Saison Zehntausende Besucher. Mehr als 700 Musiker und Bands spielten bei schönem Sommerwetter auf rund 100 Bühnen kostenlos und unter freiem Himmel. Die Idee zu dem Musikfest kommt aus Frankreich. Es wird in mehr als 500 Städten weltweit gefeiert.
Fête de la Musique
© Kai Bienert

Fête de la Musique

21. Juni 2019

Am Tag des Sommeranfangs, dem 21. Juni 2018, feiert Berlin die Fête de la Musique. Auf knapp 100 Bühnen und in vielen Straßen in der ganzen Stadt beteiligen sich Musiker kostenlos an der Feier und bieten ihre Musik dar. mehr

Sparschwein
© dpa

Berlin gratis

Kulturgenuss in Berlin muss nicht teuer sein. Viele Events und Ausstellungen sind gratis. Eine Übersicht aktueller Veranstaltungen mit freiem Eintritt finden Sie hier. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 20. November 2017