Neues Hotel Gaijin an Nollendorfplatz eröffnet im Mai

Neues Hotel Gaijin an Nollendorfplatz eröffnet im Mai

Im Mai 2019 eröffnet am Nollendorfplatz das japanisch inspirierte Hotel Gaijin.

Japanische Teezeremonie

© dpa

Die Hotelzimmer des Gaijin Berlin orientieren sich an den Riten der japanischen Teezeremonie.

Ab Anfang Mai 2019 können Berlin-Besucher, die Freunde des japanischen Minimalismus sind, im neu eröffneten Hotel Gaijin nächtigen. Der gesamte Innenbereich und die 85 Zimmer orientieren sich an japanischen Teezimmern. Grund dafür ist die Geschichte des Grundstücks, auf dem das neue Hotel in Berlin gebaut wurde: Bevor es durch den Unternehmer Felix Gädeke gekauft wurde, war es Eigentum Japans.

Für jeden das richtige Zimmer

Das Konzept des Hotels sieht vor, über 20 verschiedene Zimmertypen anzubieten. So werden neben barrierefreien Zimmern auch Apartments angeboten, die für einen längeren Aufenthalt gebucht werden können. Ein zur Straße offenes Frühstückslokal soll auch hotelfremde Gäste einladen. Eine Besonderheit des neuen Hotels ist das durchgehend begrünte Dach.

Aktualisierung: 7. Februar 2019