100 Arbeiten von Gerhard Richter für Berlin

100 Arbeiten von Gerhard Richter für Berlin

Die Nationalgalerie in Berlin erhält 100 Werke von Gerhard Richter.

Gerhard Richter

© dpa

Gerhard Richter steht in 2016 in seinem Atelier in Köln vor einem Bild.

Ein langfristiger Leihvertrag zwischen der Gerhard Richter Kunststiftung und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz wurde am Montag in Köln - dem Wohnsitz des Malers - unterzeichnet. Die Werke sollen zunächst in der Neuen Nationalgalerie gezeigt werden und später dann im Museum des 20. Jahrhunderts, das gerade gebaut wird. Im Obergeschoss soll es dort einen Gerhard Richter gewidmeten Raum geben.
Die Sammlung von 100 Arbeiten besitzt einen enormen Wert, da Richter als einer der weltweit einflussreichsten Künstler gilt und seine Werke Spitzenpreise erzielen. «100 Werke von Gerhard Richter für Berlin – es ist und bleibt eine Sensation», sagte der Geschäftsführende Direktor der Nationalgalerie, Joachim Jäger, nach einer Mitteilung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Mit dem Vertrag verbunden ist auch eine Kooperation mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, wo das Werkarchiv von Gerhard Richter beheimatet ist.
Die Sammlung Solly 1821–2021. Vom Bilder-"Chaos" zur Gemäldegalerie (3)
© dpa

Ausstellungen in Berlin

Zeitgenössische Kunst, Malerei, Grafik oder Skulptur: Eine Übersicht aufregender Ausstellungen in Berliner Museen und Galerien. mehr

Die Museumsinsel
© dpa

Museumsführer

Über 175 Berliner Museen mit Adressen, Öffnungszeiten, Verkehrsverbindung und Infos zu aktuellen Ausstellungen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. November 2021 14:51 Uhr

Weitere Meldungen