T. rex Tristan bleibt doch länger in Berlin

T. rex Tristan bleibt doch länger in Berlin

Das beliebte Skelett des Tyrannosaurus rex (T. rex) mit dem Namen «Tristan Otto» wird noch ein Jahr länger im Berliner Naturkundemuseum zu sehen sein als geplant.

Ein Skelett

© dpa

Das Skelett des Tristan genannten Tyrannosaurus rex im Museum für Naturkunde.

«Wir freuen uns, dass Tristan Otto noch das komplette Jahr 2019 alle Berlinerinnen und Berliner sowie Gäste dieser Stadt begeistern wird», sagte Generaldirektor Johannes Vogel am Freitag in Berlin. Unterdessen haben Wissenschaftler des Naturkundemuseums herausgefunden, dass das Raubtier aus der Oberkreidezeit nicht an einem Tumor erkrankt war. «Es ist relativ eindeutig, dass es eine bestimmte Art von Entzündung war», sagte Oliver Hampe, Kurator für fossile Säugetiere und Geologie, der Deutschen Presse-Agentur.

Kopenhagen ist noch nicht bereit für Tristan

Das Skelett sollte eigentlich im Frühjahr nach Kopenhagen gebracht werden. Doch die Vorarbeiten im dortigen Naturkundemuseum seien noch nicht abgeschlossen, erläuterte die Sprecherin des Berliner Naturkundemuseums, Gesine Steiner.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 18. Januar 2019 12:57 Uhr

Weitere Meldungen