Neun Kirchen in der Prignitz öffnen ihre Türen für Impfungen

Neun Kirchen in der Prignitz öffnen ihre Türen für Impfungen

Angesichts der angespannten Corona-Lage öffnen im Landkreis Prignitz in der kommenden Woche neun Kirchen ihre Türen für Impfaktionen. Diese Angebote gebe es ohne Termin am kommenden Dienstag, Donnerstag und Freitag in Zusammenarbeit mit dem Kreiskrankenhaus Prignitz jeweils in bestimmten Kirchen, teilte die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz am Donnerstag mit. «Kirchen sind von jeher Schutzräume, in denen Menschen Hilfe für Leib und Seele erfahren können und dürfen», sagte dazu die Superintendentin des Kirchenkreises Prignitz, Eva-Maria Menard.

Den Auftakt macht am Dienstag um 16 Uhr die Wunderblutkirche St. Nikolai in Bad Wilsnack. Dort sollen zwei Impfteams parallel arbeiten, solange der Impfstoff reicht. Weitere Aktionen gibt es in den Kirchen in Glöwen, Karstädt, Groß Warnow, Cumlosen, Boberow, Berge, Kietz und Meyenburg.
Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind in Brandenburg erst 62,8 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. 17,2 Prozent haben mit Stand Donnerstag eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 9. Dezember 2021 10:58 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin