Ost-Unternehmer suchen Wege aus Fachkräftemangel

Ost-Unternehmer suchen Wege aus Fachkräftemangel

Zahlreiche Unternehmer in Ostdeutschland suchen nach Auswegen aus dem Mangel an Fachkräften. Beim Ostdeutschen Unternehmertag in Potsdam debattieren sie heute unter anderem darüber, wie Unternehmen Fachkräfte gewinnen können und ob Zuwanderung und Anwerbung von Kräften aus dem Ausland eine Lösung ist. Der geschäftsführende Bundesarbeitsminister Hubertus Heil wird per Video erwartet. Auch Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke ist eingeladen.

Der Tag steht unter dem Motto: «Fachkräftemangel - Auswege aus einem absehbaren Dilemma. Wie ostdeutsche Unternehmen ihren Arbeitskräftebedarf decken und Mitarbeiter binden können». Die Veranstaltung findet in Präsenz für Geimpfte und Genesene (2G-Regel) statt. Sie sollte bereits im Frühjahr 2020 stattfinden, musste aber wegen der Pandemie zweimal verschoben werden. Die Interessengemeinschaft der Unternehmerverbände Ostdeutschlands und Berlin lädt dazu ein. Sie ist nach eigenen Angaben ein Zusammenschluss regionaler Verbände, der die Interessen von rund 22 000 Unternehmern, Handwerkern, Selbstständigen und Freiberuflern der klein- und mittelständischen Wirtschaft vertritt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 1. Dezember 2021 05:09 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin