NOFV wägt Corona-Lagen ab: Entscheidung für Wochenendspiele

NOFV wägt Corona-Lagen ab: Entscheidung für Wochenendspiele

Der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) beobachtet die steigende Infektionslage bezüglich des eigenen Spielbetriebs. «Zur Zeit arbeiten die Ausschüsse daran, wir betrachten die Lage in den einzelnen Landesverbänden und werden zeitnahe Entscheidungen für die Spiele am kommenden Wochenende treffen», sagte NOFV-Geschäftsführer Holger Fuchs am Dienstag auf dpa-Anfrage.

Fußball

© dpa

Ein Fußball liegt auf dem Rasen.

In derzeit täglichen Beratungen wird die Lage abgewogen, zudem steht am Donnerstag auch die Ministerpräsidenten-Konferenz (MPK) an. Wahrscheinlich wird eine Entscheidung über die Spiele am kommenden Wochenende nach den Empfehlungen der Landesväter fallen.
In den unteren Ligen wird wie teilweise schon in Sachsen ein erneuter Abbruch des Spielbetriebs befürchtet. «Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber wenn man sieht, was aktuell wieder in der Welt passiert, muss man mit dem Schlimmsten rechnen», sagte Trainer Torsten Thiel vom Brandenburgligisten TuS 1896 Sachsenhausen in der «Märkischen Oder-Zeitung» (Dienstag), «bei uns in der Mannschaft sind zwar alle durchgeimpft, aber irgendwann wird wohl auch das nicht mehr helfen.»
Spreewald Therme: Winterwellness
© Beate Waetzel

Winterwellness in der Spreewald Therme

Erleben Sie vom 1. November bis 31. Dezember die Magie des Wohlfühlens bei speziell auf die Winterzeit abgestimmten Winterwellness-Angeboten in der Spreewald Therme. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 16. November 2021 13:05 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg