Deutlich mehr Corona-Infizierte an Brandenburger Schulen

Deutlich mehr Corona-Infizierte an Brandenburger Schulen

Entsprechend der rasant steigenden Zahl von Corona-Neuinfektionen in Brandenburg gibt es auch an den Schulen im Land deutlich mehr Corona-Fälle. Nach Angaben des Bildungsministeriums vom Freitag lag die Zahl der positiv getesteten Schülerinnen und Schüler bei 1267 (Stand: 4.11.). In der Vorwoche waren es mit 557 positiv getesteten Schülern weniger als die Hälfte. Auch bei den Lehrkräften waren es mit 124 Infizierten doppelt so viele wie in der Vorwoche, als 56 positiv Getestete gemeldet waren.

Corona und Schulen

© dpa

Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Tisch einer Schülerin.

102 Lerngruppen an 61 Schulen sind in Quarantäne, in der Vorwoche waren dies nur 23 Lerngruppen an 14 Schulen. Zwei Schulen sind sogar komplett geschlossen, in der vergangenen Woche gab es keine geschlossene Schule. Insgesamt 215 Lehrkräfte sind in Quarantäne, mehr als doppelt so viele wie in der Vorwoche (97).
An den 923 Schulen im Land lernen 297.700 Schülerinnen und Schüler und rund 25.000 Lehrkräfte unterrichten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 5. November 2021 15:43 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg