Land unterstützt Kultureinrichtungen bei digitalem Wandel

Land unterstützt Kultureinrichtungen bei digitalem Wandel

Um Kultureinrichtungen in Brandenburg bei der Digitalisierung zu unterstützen, fördert das Land 24 Projekte. Dafür werden in diesem Jahr insgesamt 730.000 Euro bereitgestellt, wie das Kulturministerium am Sonntag mitteilte. Die Förderung erfolgt demnach im Rahmen des neu aufgelegten Programms zur Förderung des Digitalen Wandels von Kultureinrichtungen im Land Brandenburg (DIWA).

Gefördert werden unter anderem der «digitale Garten» in der Friedrich-Wolf-Gedenkstätte Lehnitz, neue Dimensionen der Musikvermittlung im Nikolaisaal in Potsdam und die «immersiven Bühnenwelten» am Kleist-Museum in Frankfurt (Oder), wie Ministerin Manja Schüle (SPD) erklärte. «Digitalisierung wird Kultur langfristig verändern – beschleunigt durch Corona». Deshalb helfe das Land den Einrichtungen, sich zu modernen Kulturbetrieben zu entwickeln. Ziel sei ein kompetenter, selbstbewusster und kreativer Umgang mit den digitalen Herausforderungen, so Schüle.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 1. August 2021 14:21 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg