Polizei nimmt führende Mitglieder einer Einbrecherbande fest

Polizei nimmt führende Mitglieder einer Einbrecherbande fest

Dank länderübergreifender Zusammenarbeit mit der polnischen Polizei sind in Polen zwei mutmaßlich führende Mitglieder einer Einbrecherbande festgenommen worden. Die Bande soll für den Diebstahl von Baumaschinen, Quads, Motorrädern, kompletten Sattelzügen und hochwertigen Fahrzeugteilen in den Bundesländern Niedersachsen und Brandenburg verantwortlich sein, teilte die Polizei in Lingen am Donnerstag mit. Der Schaden liege bei weit über einer Million Euro, hieß es. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hatte europäische Haftbefehle erwirkt.

Polizei

© dpa

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel.

Unter anderem stahlen sie von einem Landtechnikhändler in Meppen Ende November vergangenen Jahres sechs Teleskoplader und mehrere Fahrzeugteile von Traktoren im Wert von 645.000 Euro. Zum Abtransport nutzten sie den Angaben zufolge eine Sattelzugmaschine und zwei Sattelauflieger, von denen einer wenige Tage zuvor im niedersächsischen Kreis Leer gestohlen worden war. Noch am selben Abend wurde der Transport mit Teilen der Beute von der Autobahnpolizei Braunschweig auf der A2 bei Helmstedt angehalten, weil der Sattelzug gefälschte Kennzeichen hatte. Der Fahrer sei aus der noch rollenden Zugmaschine gesprungen und geflüchtet. Ein Polizeibeamter habe das Fahrzeug gestoppt.
Die Tätergruppe habe unter anderem auch in Aurich, Melle und bereits 2017 in Peine und Burgwedel zugeschlagen. Bei der Festnahme in Polen wurde von der dortigen Polizei auch ein Wohnmobil sichergestellt, das offenbar im Jahr 2019 in Brandenburg gestohlen wurde. Die beiden Festgenommenen seien in polnischer Auslieferungshaft. Sie erwarte ein Prozess vor dem Landgericht Osnabrück, so die Polizei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 24. Juni 2021 16:54 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg