Landesbauernverband ruft zum Kampf gegen illegalen Müll auf

Landesbauernverband ruft zum Kampf gegen illegalen Müll auf

Anlässlich des Weltumwelttags am Samstag hat der Brandenburger Landesbauernverband (LBV) zum Kampf gegen illegalen Müll auf Wiesen und Feldern aufgerufen. Im schlimmsten Fall gelangten diese Abfälle direkt in die Mägen der Tiere, teilte der Verband am Freitag mit. Der Müll schädige nicht nur die Landwirte und das Vieh, sondern auch die allgemeine Lebensgrundlage, sagte LBV-Vizepräsident Sven Deter: «Denn letztendlich landet der Müll über Umwege auf unseren Tellern. Und das möchten wir alle nicht - Müll essen.» Der Weltumwelttag stehe in diesem Jahr unter dem Motto «Nein zu Wegwerf-Plastik - ja zu Mehrweg».

In Brandenburg grenzten landwirtschaftliche Flächen meist direkt an besiedeltes Gebiet, so der LBV. «Häufig säumen sie die Straßen zwischen den Dörfern und Städten und nicht selten werden dort Einwegverpackungen achtlos aus dem fahrenden Auto geworfen.» Regelmäßig landeten auch Haus- und Bauabfälle illegal an Feldrändern.
Berliner Wasserbetriebe (1)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 180 Trinkbrunnen und über 2.000 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 4. Juni 2021 15:04 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg