Sieben-Tage-Inzidenz in Brandenburg fällt weiter

Sieben-Tage-Inzidenz in Brandenburg fällt weiter

In Brandenburg sind binnen 24 Stunden 74 neue Corona-Infektionen registriert worden. Das teilte das Landesgesundheitsministerium am Samstag mit. Am Freitag waren es 173, am Donnerstag 88 gemeldete Neuinfektionen gewesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank den Angaben zufolge auf 23,2. Am Freitag waren 26,8 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche gemeldet worden.

FFP2-Masken

© dpa

FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch.

Den Zahlen des Ministeriums zufolge liegen damit alle Landkreise und fast alle kreisfreien Städte unter einer Sieben-Tage-Inzidenz von 50. Lediglich Brandenburg an der Havel lag mit 51,3 noch über der Marke. Unter den Landkreisen wurde für Oberspreewald-Lausitz mit 37,5 der höchste, für Ostprignitz-Ruppin mit 8,1 der niedrigste Wert ermittelt, wie es weiter hieß.
Erkrankt sind in Brandenburg derzeit geschätzt 2600 Menschen. Als genesen gelten rund 101 900 Personen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 29. Mai 2021 10:55 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg