Afghanistan-Einsatz: Bundeswehr erinnert an Kameraden

Afghanistan-Einsatz: Bundeswehr erinnert an Kameraden

Gegen Ende ihres Einsatzes in Afghanistan bildet die Bundeswehr ihre dortigen Gedenkorte in Deutschland nach. Heute (11 Uhr) soll dazu ein 27 Tonnen schwerer Gedenkstein aus Afghanistan im Wald der Erinnerung im Einsatzführungskommando in Schwielowsee bei Potsdam platziert werden. Der Findling erinnerte seit 2007 in Mazar-i-Sharif im Norden des Landes an Soldaten und Angehörige anderer Nationen, die in dem Einsatz ihr Leben verloren haben.

Der Ehrenhain des Camps Marmal Mazar-e-Sharif ist der fünfte und letzte, der in Deutschland nachgebildet wird. Er habe eine hohe symbolische und emotionale Bedeutung für die Soldatinnen und Soldaten, die ihren Dienst in Afghanistan geleistet haben, hob die Bundeswehr hervor.
Anfang Mai hatten die internationalen Truppen, darunter die Bundeswehr, ihren Abzug aus Afghanistan begonnen. Dieser soll bis spätestens 11. September abgeschlossen sein.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 28. Mai 2021 03:01 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg