Virtuell durchs Kloster Neuzelle

Virtuell durchs Kloster Neuzelle

Anhand von mehreren 360-Grad-Führungen können Besucher am Internationalen Museumstag am kommenden Sonntag die historische Zisterzienserkloster-Anlage in Neuzelle (Oder-Spree) besichtigen. Restauratorin Dorothee Schmidt-Breitung nimmt sie auf der Internetseite der Stiftung Stift Neuzelle mit durch den mittelalterlichen Klosterkreuzgang, durch das «Himmlische Theater» mit den historischen Passionsdarstellungen oder durch die prunkvolle katholische Stiftskirche der auch «Barockwunder» genannten Anlage. Die Expertin für die Restaurierung historischer Wandmalereien arbeitet für die Stiftung auch als Museumspädagogin.

Dorothee Schmidt-Breitung steht in ihrer Museumswerkstatt

© dpa

Dorothee Schmidt-Breitung, Restauratorin, steht in ihrer Museumswerkstatt

In einem Gewölbekeller unter dem Kloster-Kreuzgang hat sie in diesem Frühjahr ihre Werkstatt eingerichtet. Dort zeichnet sie mit Schülern historische Schriften oder übt mit ihnen Pigmentieren oder Vergolden. Insgesamt sind sechs Module für die museumspädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Angebot.
Die Corona-Beschränkungen haben ihre Arbeit in der Museumswerkstatt zunächst ausgebremst, obwohl ihre Angebote von Schulen stark nachgefragt waren, sagte Schmidt-Breitung. Ab Juni hofft sie dort wieder Denkmalpflege anschaulich vermitteln zu können.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 11. Mai 2021 05:13 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg