Zahl der Erste-Hilfe-Kurse in Brandenburg stark gesunken

Zahl der Erste-Hilfe-Kurse in Brandenburg stark gesunken

Die Zahl der Erste-Hilfe-Kurse ist in Brandenburg wegen der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. So nahmen im vergangenen Jahr an den Kursen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) rund 25 Prozent weniger Menschen teil als sonst. «In der Pandemie hat die Mehrheit der DRK-Kreisverbände in Brandenburg ihr Angebot an Erste-Hilfe-Kursen vorübergehend eingeschränkt oder eingestellt, um die Risiken einer Corona-Infektion zu minimieren», sagte der Sprecher des DRK-Landesverbandes, Fabian Lamster.

Schild mit der Aufschrift «Erste Hilfe Kurs»

© dpa

Ein Schild mit der Aufschrift «Erste Hilfe Kurs» steht auf einem Gehweg.

Online-Angebote gibt es im Land kaum, zumal diese nicht als vollwertige Kurse anerkannt werden. Zugleich ist aber die Nachfrage nach Erste-Hilfe-Kursen nach wie vor hoch. Lamster zufolge könnte diese nach der Pandemie nicht vollständig bedient werden, weil es coronabedingt bisher auch weniger Lehrgänge für Ausbilder gegeben habe.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 25. April 2021 11:16 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg