Netzhoppers planen neue Saison: Westphal will verlängern

Netzhoppers planen neue Saison: Westphal will verlängern

Nach der Saison ist vor der Saison: Nach dem Viertelfinal-Aus gegen die Berlin Volleys haben beim Volleyball-Bundesligisten Netzhoppers KW-Bestensee die Planungen für die Spielzeit 2021/22 begonnen. «Wir befinden uns mit allen Spielern im Gespräch», sagte Britta Wersinger, die Assistentin der Geschäftsführung. Als einziger Spieler aus dem aktuellen Kader hat Diagonalangreifer Johannes Mönnich noch einen Vertrag über das Saisonende hinaus.

Christophe Achten

© dpa

Netzhoppers Trainer, Christophe Achten.

Fest steht, dass Trainer Christophe Achten seinen Zweijahresvertrag erfüllen wird und ein Team für die neue Saison formiert. «Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit», sagte Wersinger. Auf Angreifer Filip John, den die Netzhoppers kurzfristig vom VC Olympia Berlin für die Playoffs verpflichtet haben, wird Achten jedoch verzichten müssen. Der 19-Jährige verabschiedet sich nach nur zwei Spielen schon wieder aus Bestensee. Er geht künftig beim Bundesliga-Rivalen SWD powervolleys Düren auf Punktejagd.
Der seit Wochen unter Rückenbeschwerden leidende Mannschaftskapitän Byron Keturakis steht bei einem polnischen Zweitligisten im Wort. Die Netzhoppers haben aber vage Hoffnung, den kanadischen Zuspieler noch halten zu können. «Sein Vorvertrag enthält eine Option, wonach der polnische Club in die höchste Spielklasse aufsteigen muss», sagte Wersinger.
Zwei Routiniers haben bereits signalisiert, bei den Netzhoppers zumindest noch eine Saison dranhängen zu wollen. Libero Kamil Ratajczak und Außenangreifer Dirk Westphal, beide 35 Jahre alt, denken noch nicht daran, sich aufs Altenteil zurückzuziehen. Westphal sagte: «Ich fühle mich fit, der Körper macht mit. Also bin ich optimistisch, dass es für mich hier weitergeht. Ich habe aber noch nicht mit dem Trainer gesprochen, ob er mit mir plant.»
Bei den Netzhoppers ist noch bis zum kommenden Mittwoch leichtes Training angesetzt, dann treten die Spieler ihren Urlaub an. Die Vorbereitungen auf die neue Saison sollen am 1. September starten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 18. März 2021 10:23 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg