Bund fördert Haus der Statistik und Hauptmann-Museum

Bund fördert Haus der Statistik und Hauptmann-Museum

Das Gerhart-Hauptmann-Museum in Erkner bei Berlin erhält zwei Millionen Euro Fördermittel vom Bund. Damit soll die Villa Lassen, der einstige Wohnsitz des Literaturnobelpreisträgers, zu einem kulturellen und touristischen Zentrum der Region ausgebaut werden, wie das Bundesbauministerium am Mittwoch mitteilte. Die Ausstellung schildert das Leben und Werk Hauptmanns (1862-1946, «Die Weber», «Bahnwärter Thiel»). Das Gebäude soll denkmalgerecht saniert und barrierefrei umgebaut werden.

Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner

© dpa

Das Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner.

Das Haus der Statistik am Alexanderplatz in Berlin erhält 3,27 Millionen Euro. Das zum Teil von der Kulturszene genutzte baufällige Haus soll in den Erdgeschossflächen einen «lebendigen Begegnungsort» bekommen. Der Bezirk will den Bau gemeinwohlorientiert entwickeln: Auf dem Gelände soll bis 2031 das neue Rathaus Berlin-Mitte entstehen - ein «Rathaus der Zukunft».
Die Förderung ist Teil des Bundesprogramms «Nationale Projekte des Städtebaus», für das bundesweit 596 Millionen Euro vorgesehen sind. Die Projekte sollen laut dem von Horst Seehofer (CSU) geführten Ministerium zeigen, «wie Innenstädte und Wohnquartiere mit Leben erfüllt werden».

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. März 2021 15:34 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg