Nonnemacher: Bei Gleichstellung der Frau mutig sein

Nonnemacher: Bei Gleichstellung der Frau mutig sein

Brandenburgs Frauenministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) hat zum Internationalen Frauentag gefordert, im Kampf um die Gleichstellung der Frau in der Gesellschaft nicht nachzulassen. «Ich denke, das ist ein tolles Datum, aber wir wissen: wir müssen mutig und kämpferisch an allen Tagen des Jahres sein», sagte Nonnemacher am Montag in der Sitzung des Landtagsausschusses für Gesundheit. Im Gegensatz zu Berlin ist der 8. März in Brandenburg kein Feiertag.

Ursula Nonnemacher

© dpa

Ursula Nonnemacher (Grüne), Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz.

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hatte zuvor Frauen für ihre Leistungen in der Corona-Pandemie gedankt. Sie trügen die Hauptlast in der Krise und hätten in den vergangenen Monaten Großartiges geleistet.
Die diesjährige Brandenburger Frauenwoche steht unter dem Motto «Superheldinnen am Limit». Mehr als 50 Veranstaltungen sind landesweit bis 10. Dezember angekündigt.
An diesem Dienstag beschäftigt sich das Kabinett dem Regierungschef zufolge mit dem 3. Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramm für das Land von 2020 bis 2025. Dabei gehe es um die Chancengleichheit für Frauen und Männer, Mädchen und Jungen. So solle der Frauenanteil in Entscheidungs- und Führungspositionen erhöht werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. März 2021 10:09 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg