Brandenburger Landwirtschaftsausstellung abgesagt

Brandenburger Landwirtschaftsausstellung abgesagt

Die Brandenburger Landwirtschaftsausstellung Brala in Paaren im Glien (Havelland) wird nach 2020 auch für dieses Jahr wegen des Corona-Infektionsgeschehens abgesagt. Die Entscheidung sei vom Agrarministerium und dem Landkreis getroffen worden, teilten die Veranstalter am Freitag mit.

Leicht verschneit ist ein Feld mit tiefen Traktorenspuren

© dpa

Leicht verschneit ist ein Feld mit tiefen Traktorenspuren.

Die Brala zieht in jedem Jahr tausende Besucher an. Landwirte stellen Technik und Tiere vor. Außerdem werden regionale Produkte verkauft.
Die Absage treffe die märkische Landwirtschaft besonders hart, teilte der Landesbauernverband mit. Die Ausstellung sei ein wichtiger Netzwerk-Termin. Wenn es nicht anders gehe, sollte für dieses Jahr eine digitale Brala organisiert werden. Die Veranstaltung habe sich zu einem Schaufenster der Leistungsfähigkeit der Betriebe in der Land-, Ernährungs- und Tourismuswirtschaft entwickelt, sei aber auch Spiegel des dörflichen Lebens und seiner Vereine.
2022 soll die Brala wieder vom 5. bis 8. Mai stattfinden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. Januar 2021 16:22 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg