Fahrer hatte nie Führerschein: «Fantasiedokument»

Fahrer hatte nie Führerschein: «Fantasiedokument»

Mit einer täuschend echten Führerschein-Fälschung ist ein 48-jähriger Autofahrer aus Polen seit Jahren in der EU unterwegs gewesen - bis er jetzt aufflog. Die Überprüfung des Mannes am Sonntag auf der Autobahn 11 in Pomellen kurz hinter der deutschen Grenze ergab, dass dieser noch nie einen Führerschein besessen hat, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Montag erklärte. Der Mann aus Greifenhagen (Gryfino) sei auf dem Weg nach Berlin gewesen und habe eine «internationale Fahrerlizenz» vorgelegt. «Diese «Fahrerlizenz» erwies sich als völliges Fantasiedokument», sagte der Sprecher.

Solche «Lizenzen» würden manchmal von Geschäftemachern verkauft. Der Mann habe selbst angegeben, seit Jahren auf europäischen Straßen unterwegs gewesen zu sein. Nun habe er das Auto stehen und sich abholen lassen müssen. Es werde auch wegen Urkundenfälschung und gegen die Halterin des Autos ermittelt. Die A11 führt von Stettin (Szczecin) über Pomellen und Prenzlau nach Berlin.
Ladies Deal_Querformat.jpg
© Spreewald Therme

Ladies Deal zum Frauentag

Mädels aufgepasst! Jetzt den Ladies Deal der Spreewald Therme zum Frauentag sichern und bis zu 30 % sparen! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Januar 2021 14:04 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg