Samstag und Sonntag bleiben neblig trüb

Samstag und Sonntag bleiben neblig trüb

Berlin und Brandenburg stehen weiterhin unter dem Einfluss eines Tiefdruckgebietes. Es bleibt mäßig kalt und feucht, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Die Sonne zeigt sich am Samstag kaum. Hin und wieder gibt es Schnee und Schneeregen. Die Temperaturen liegen zwischen null und zwei Grad. In der Nacht auf Sonntag ist es verbreitet frostig mit Temperaturen um die minus zwei Grad. Es sollte mit glatten Straßen gerechnet werden. Stellenweise kommt es zu dichterem Nebel.

Trübes Wetter

© dpa

Zwei Pferde grasen bei Nieselregen und Nebel auf einer Weide.

Der Sonntag startet ebenso neblig und trüb. Nur in der Niederlausitz kann im Tagesverlauf etwas die Sonne zum Vorschein kommen. Die Nacht auf Montag wird frostig kalt. Von Nordwesten her bis Berlin kann es zu Schneeregen kommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 9. Januar 2021 10:33 Uhr

Weitere Meldungen