Über 700 Corona-Neuinfektionen in Brandenburg

Über 700 Corona-Neuinfektionen in Brandenburg

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen blieb in Brandenburg auch über die Weihnachtstage unverändert hoch: Das Gesundheitsministerium meldete am Samstag 714 neu registrierte Fälle innerhalb eines Tages, am Vortag waren es mit 918 Neuinfektionen etwas mehr.

Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die Analyse vor

© dpa

Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die weitere Analyse vor.

Allerdings hatten am 26. Dezember 2020 wie auch am Vortag zwei Landkreise keine Meldung abgegeben. Corona-Hotspot war am Samstag wieder der Landkreis Oberspreewald-Lausitz mit 524,8 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche, dicht gefolgt vom Landkreis Elbe-Elster mit einem Wert von 507,7 und der Stadt Cottbus mit 404,3. Für ganz Brandenburg sank die so genannte 7-Tage-Inzidenz leicht auf 257,8.
Seit Beginn der Pandemie wurden damit in Brandenburg laut Ministerium 41 532 Corona-Infektionen statistisch erfasst. Die Zahl der aktuell Erkrankten sank um 222 Patienten auf 14790. Als genesen gelten 25 578 Menschen, 447 mehr als am Freitag.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 26. Dezember 2020 14:30 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg