DRK probt mit mobilem Impfteam in Brandenburger Pflegeheim

DRK probt mit mobilem Impfteam in Brandenburger Pflegeheim

Ein Team des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat im Brandenburger Pflegeheim «Saalower Berg» die Impfung von Bewohnern gegen das Coronavirus geprobt. «Es ging darum die Abläufe und den Zeitrahmen für die bevorstehenden Impfungen zu testen», erläuterte DRK-Sprecherin Marie-Christin Lux nach dem Probelauf am Dienstag. Der DRK-Landesverband organisiert in Brandenburg die mobilen Teams, die Bewohner und Mitarbeiter von Seniorenheimen impfen sollen.

Impfung

© dpa

Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze.

In dem Heim in einem Ortsteil der Gemeinde Am Mellensee (Teltow-Fläming) wurden am Dienstag zehn Bewohner jeweils durch einen Termin vom Vorgespräch bis zur simulierten Impfung geführt. Für jede Impfung seien etwa zehn Minuten notwendig, berichtete Lux. In dem Heim leben 65 Bewohner in drei Wohngruppen. «Hinzu kommen die Mitarbeiter, die auch mitgeimpft werden sollen», sagte Lux. Die Impfungen müssten wegen der begrenzten Haltbarkeit der Impfdosen an einem Tag durchgeführt werden. «Je nach Größe des Heims müssen entsprechend viele Impfteams eingesetzt werden», erläuterte Lux.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 15. Dezember 2020 13:51 Uhr

Weitere Meldungen