Zehn Kilo Marihuana beschlagnahmt: Verdächtige festgenommen

Zehn Kilo Marihuana beschlagnahmt: Verdächtige festgenommen

Bei Durchsuchungen in Potsdam-Mittelmark, im Havelland und in Berlin haben Ermittler zehn Kilogramm Marihuana sowie eine fünfstellige Summe Bargeld sichergestellt. Die Razzia am Donnerstagnachmittag war Teil von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Potsdam wegen Drogenhandels, wie die Staatsanwaltschaft und die Brandenburger Polizeidirektion West am Freitag gemeinsam mitteilten. Ein 40-Jähriger aus dem Havelland, der als Hauptverdächtiger gilt, wurde demnach vorläufig festgenommen. Er sollte am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Marihuana liegt in einer Plastiktüte

© dpa

Marihuana liegt in einer Plastiktüte.

Ein weiterer 42 Jahre alter Tatverdächtiger sei nach Abschluss der polizeilichen Maßnahme entlassen worden. Weitere Details und Hintergründe zu dem Einsatz waren zunächst unklar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 13. November 2020 18:26 Uhr

Weitere Meldungen