Mit knapp einer Tonne Feuerwerkskörper auf der Autobahn

Mit knapp einer Tonne Feuerwerkskörper auf der Autobahn

Mit knapp einer Tonne Feuerwerkskörpern aus Polen an Bord haben Zöllner auf der Bundesautobahn 12 den Fahrer eines Kleintransporters kontrolliert. Der Mann konnte die notwendigen Erlaubnisse für den Transport nicht vorlegen, teilte das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) am Mittwoch mit. Zudem fehlte an dem Fahrzeug die notwendige Gefahrgutkennzeichnung. Das Feuerwerk wurde nach den Angaben sichergestellt und gegen den Fahrer ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Freitag.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs

© dpa

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs.

Im Oktober wurden nach Angaben des Hauptzollamtes bereits 60 Steuerstrafverfahren wegen des Mitbringens von Pyrotechnik aus Polen eingeleitet. Das Sprengstoffgesetz regelt unter anderem die Einfuhr.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 11. November 2020 17:06 Uhr

Weitere Meldungen