Netzhoppers bezwingen Frankfurt mit 3:0

Netzhoppers bezwingen Frankfurt mit 3:0

Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee hat den ersten Saisonsieg geschafft. Am zweiten Spieltag bezwangen die Brandenburger am Samstag die United Volleys Frankfurt überraschend deutlich mit 3:0 (25:19, 27:25, 25:19). Die neu zusammengestellte Mannschaft von Trainer Christophe Achten überzeugte über weite Strecken durch Kampfgeist und Leidenschaft.

Volleyball

© dpa

Ein Volleyball-Spiel.

Die Gastgeber setzten den Gegner gleich zu Beginn mit starken Aufschlägen unter Druck. Am Netz lief vor allem Angreifer Theo Timmermann zu großer Form auf. Die kraftvoll und platziert geschlagenen Bälle des 24-Jährigen stellten die Abwehr der Frankfurter immer wieder vor große Probleme. Punkt für Punkt bauten die Netzhoppers ihren Vorsprung aus, ehe am Ende der Kanadier Byron Keturakis den zweiten Satzball zur 1:0-Satzführung nutzte.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Im zweiten Durchgang liefen die Brandenburger lange Zeit knappen Rückständen hinterher, bewiesen aber Moral. Erstmals in Führung ging die Mannschaft durch Diagonalangreifer Johannes Mönnich beim 20:19. Ein erfolgreicher Zweierblock von Dirk Westphal und Yannick Goralik beendete schließlich den hart umkämpften Satz.
Die Netzhoppers blieben auch danach spielbestimmend und entnervten den Kontrahenten mit ihren Vorteilen in den Grundelementen Aufschlag, Block und Annahme.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 24. Oktober 2020 19:53 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg