Kolesnyk als SPD-Generalsekretär in Brandenburg nominiert

Kolesnyk als SPD-Generalsekretär in Brandenburg nominiert

Der Brandenburger SPD-Landesvorstand hat den Potsdamer Parteivorsitzenden David Kolesnyk (30) einstimmig für das Amt des Generalsekretärs nominiert - auf Vorschlag von Landesparteichef Dietmar Woidke. Das teilte die SPD am Montagabend in Potsdam mit. Die Wahl ist auf dem Landesparteitag am 7. November geplant. Der aktuelle Generalsekretär Erik Stohn (36), der diesen Job seit 2017 innehat, führt parallel die SPD im Landtag.

SPD-Logo

© dpa

Parteimitglieder gehen an einem beleuchteten SPD-Parteilogo vorbei.

Ministerpräsident Woidke hatte angekündigt, dass er nach dem 7. November gern mit dem bisherigen Team des Landesvorstands weitermachen möchte. Woidkes Stellvertreter sind derzeit Finanzministerin Katrin Lange und die Bürgermeisterin der Stadt Velten, Ines Hübner. Auch die frühere Landtagsabgeordnete Britta Müller will bei der Wahl der Landesspitze als Stellvertreterin des Landeschefs kandidieren. Müller sagte, sie sehe sich nicht als Kampfkandidatin. «Das ist ein Angebot an die Mitglieder.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 5. Oktober 2020 22:06 Uhr

Weitere Meldungen