Weißwasser bekommt Kompetenzzentrum für Strukturwandel

Weißwasser bekommt Kompetenzzentrum für Strukturwandel

Im Lausitzer Revier soll ein Kompetenzzentrum für Strukturwandel entstehen. Neben der Sächsischen Agentur für Strukturentwicklung (SAS) wird die Wirtschaftsinitiative Lausitz heute in ein gemeinsames Büro in Weißwasser (Landkreis Görlitz) ziehen. In dem Zentrum sollen Kommunen und Projektträger zu allen Fragen der Strukturentwicklung, Förderung, Finanzierung und Investitionen vor Ort beraten werden. 

Vorgesehen ist im Netzverbund auch eine regelmäßige Anlaufstelle der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz und der Sächsischen Aufbaubank. Zur Eröffnung kommen neben Regionalminister Thomas Schmidt (CDU) auch SAS-Geschäftsführer Jörg Mühlberg, der Görlitzer Landrat Bernd Lange und Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch.
Aufgabe der SAS ist es, die Strukturentwicklung in den beiden sächsischen Braunkohle-Regionen in der Lausitz und im Mitteldeutschen Revier zu begleiten. So soll die Gesellschaft als Förderlotse und Programmberater Initiatoren von Projekten vom Antrag bis zur Umsetzung unterstützen. 
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 2. Oktober 2020 00:32 Uhr

Weitere Meldungen