Neue Videoinstallation im Kulturland Brandenburg

Neue Videoinstallation im Kulturland Brandenburg

Die Videoinstallation «Zwischen Krieg und Frieden» ist seit Sonntag im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf (Landkreis Teltow-Fläming) zu sehen.

Das Schloss Wiepersdorf

© dpa

Das Schloss Wiepersdorf.

Die Corona-Pandemie habe Pläne durchkreuzt, mit den diesjährigen Stipendiaten das Künstler- und Stipendiatenhaus der neu gegründeten Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf nach dem Umbau aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken, sagte Kulturministerin Manja Schüle (SPD). Statt die zugesagten Stipendien zu streichen, laufe das Programm jetzt digital. Damit werde auch in Krisenzeiten Kultur gesichert, betonte die Ministerin.
Der Brandenburger Dokumentarfilmregisseur Sebastian Eschenbach zeigt in der Installation die persönlichen Erinnerungen von Zeitzeugen an die wechselvolle Geschichte des Objektes. Es steht seit diesem Jahr wieder als Residenz für mehrmonatige Arbeitsaufenthalte von Künstlern bereit.
Die Schau ist Bestandteil des Kulturland-Jahres zum Thema Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges. Das Land unterstützt das diesjährige Programm mit rund 325 000 Euro. Die Ausstellung läuft bis 1. November.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Filmmuseum Potsdam
© dpa

Museumsführer Brandenburg

Der kleine Museumsführer für das Land Brandenburg gibt Einblicke in die wichtigsten Ausstellungshäuser unseres großen Nachbarn. mehr

Hotelzimmer Symbol 600 breit
© dpa

Die besten Hotels in Teltow-Fläming

Im Landkreis Teltow-Fläming erwarten Reisende zahlreiche Burgen, eindrucksvolle Klöster und eine traumhafte Naturlandschaft. Besonders beliebt sind der berühmte Beelitzer Spargel und Europas längste Skaterstrecke. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 24. August 2020 08:24 Uhr

Weitere Meldungen