250-Kilogramm-Weltkriegsbombe kontrolliert gesprengt

250-Kilogramm-Weltkriegsbombe kontrolliert gesprengt

Eine 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Samstagmittag in Schönefeld (Landkreis Dahme-Spreewald) entdeckt worden. Da eine Entschärfung vor Ort nicht möglich war, entschieden sich die Experten vom Kampfmittelbeseitigungsdienst zum Abtransport des Sprengkörpers, sagte eine Sprecherin des Lagedienstes des Polizeipräsidiums. Die Bombe wurde nach den Angaben dann in einem sicheren Waldstück - ohne Menschen zu gefährden - kontrolliert gesprengt.

Feuerwehr-Sperrzone

© dpa

Feuerwehr-Sperrzone.

Um den Fundort im Ortsteil Rotberg war ab dem Mittag ein Sperrkreis von 500 Metern eingerichtet worden, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Flughafen Schönefeld. 200 Haushalte mussten sich nach draußen begeben. Der Sperrkreis wurde gegen 18.30 Uhr aufgehoben.
Auf den Betrieb am nahen Flughafen Berlin-Schönefeld hatte der Bombenfund keine Auswirkungen.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 22. August 2020 18:56 Uhr

Weitere Meldungen