Gewerkschaft für Maskenpflicht in bestimmten Schulbereichen

Gewerkschaft für Maskenpflicht in bestimmten Schulbereichen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Brandenburg hält eine Maskenpflicht an weiterführenden Schulen in bestimmten Bereichen für sinnvoll. Dort, wo Abstände nicht wirklich eingehalten - oder Gruppen nicht voneinander getrennt werden könnten, sei das Tragen von Mund-und Nasenschutz zu prüfen, sagte der GEW-Vorsitzende Fuchs am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Das seien beispielsweise Schulflure oder Gemeinschaftsräume.

Coronavirus  Schule

© dpa

Ein Schüler einer ersten Grundschulklasse hält im Klassenzimmer einen Mundschutz in den Händen.

«Wir sollten uns aber an einem Wettbewerb der Überbietung der anderen Bundesländer nicht beteiligen», bemerkte Fuchs mit Blick auf Nordrhein-Westfalen. In dem Bundesland soll an allen weiterführenden und berufsbildenden Schulen sowohl im Gebäude als auch im Unterricht eine Maskenpflicht gelten - zunächst bis zum 31. August.
In Brandenburg könnte zum Schulbeginn am kommenden Montag eine Maskenpflicht an weiterführenden Schulen eingeführt werden. Das Bildungsministerium spreche derzeit noch Details zur Ausgestaltung der Maßnahme durch, sagte eine Sprecherin auf Nachfrage. In dieser Woche beginnt für die Bildungseinrichtungen die Vorbereitung auf das neue Schuljahr. Nach Angaben des Bildungsministeriums gab es bereits Besprechungen mit den Schulämtern. In dieser Woche soll es weitere Handreichungen an die Schulämter geben.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 4. August 2020 15:53 Uhr

Weitere Meldungen