BER-Geschäftsbericht: Für Staatsanwalt kein Anfangsverdacht

BER-Geschäftsbericht: Für Staatsanwalt kein Anfangsverdacht

Die Staatsanwaltschaft Cottbus sieht keinen Grund für Ermittlungen gegen die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg nach einer Anzeige zur Bilanz des Unternehmens. Der Geschäftsbericht sei geprüft worden, ein Anfangsverdacht bestehe nicht, sagte ein Sprecher der Behörde auf Anfrage. Zuvor hatte der RBB berichtet. Die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft war Mitte Juli bekannt geworden. Dabei ging es um den Vorwurf eines möglichen Bilanzierungsverstoßes. Die Flughafengesellschaft hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen. «Wir sind transparent und haben vollstes Vertrauen in die Arbeit der Staatsanwaltschaft», sagte vor einigen Wochen FBB-Chef Engelbert Lütke Daldrup.

Berliner Flughafen BER

© dpa

Blick in die Abflughalle des neuen Flughafens Berlin-Brandenburg Willy-Brandt.

Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 31. Juli 2020 17:47 Uhr

Weitere Meldungen