Rangelow liebäugelt mit einer Rückkehr zu Energie Cottbus

Rangelow liebäugelt mit einer Rückkehr zu Energie Cottbus

Routinier und Publikumsliebling Dimitar Rangelow liebäugelt mit einer Rückkehr zum Traditionsverein Energie Cottbus. Der Kapitän erhielt beim Fußball-Regionalligisten wie auch Abwehrchef Robert Müller keinen neuen Vertrag. Der ehemalige Bundesliga-Stürmer, der mit seiner Familie in Cottbus lebt, will das letzte Karriere-Jahr daher in seiner Heimat Bulgarien bestreiten und parallel dazu eine Trainerausbildung absolvieren. Im Sommer 2021 soll er dann zu Energie zurückkehren. In welcher Funktion, ist noch offen.

«Ich hätte gerne weiter in Cottbus gespielt, aber der eingeschlagene Weg des Clubs, einen Generationswechsel einzuleiten, ist nachvollziehbar. Ich freue mich dennoch bereits jetzt darauf zurückzukehren», sagte der 37-Jährige der «Märkischen Allgemeinen» (Samstag) und betonte: «Die Stadt, die Fans und der Verein sind mehr als nur eine Station im Fußball. Ich bin ein Cottbuser.» Rangelow trug als einziger Spieler in allen vier Ligen das Energie-Trikot.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 11. Juli 2020 11:23 Uhr

Weitere Meldungen