Schulnoten für Brandenburger Bundestagsabgeordnete

Schulnoten für Brandenburger Bundestagsabgeordnete

Die Transparenzorganisation Abgeordnetenwatch.de hat in diesem Jahr wieder Zensuren an Bundestagsabgeordnete aus Brandenburg verteilt. Bewertet wurde, wie viele der über das Portal an die Parlamentarier übermittelten Fragen beantwortet wurden, wie Abgeordnetenwatch am Mittwoch mitteilte. Von den 25 Politikern erreichten 14 die Note «sehr gut», drei «gut», drei «befriedigend» und fünf «ungenügend». Die Durchschnittsnote lag den Angaben zufolge bei 2,4, im Vorjahr noch bei 3,1.

Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen)  steht im Bundestag

© dpa

Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) im Bundestag.

Die Bestnote «sehr gut» erhielt unter anderem die Grünen-Abgeordnete Annalena Baerbock, die 283 der 286 an sie gestellten Fragen beantwortete. Zudem ist sie auch eine der fünf Parlamentarier, die bundesweit am häufigsten befragt wurden. Ebenfalls Bestnoten erhielten Uwe Feiler, Jens Koeppen und Dietlind Tiemann (alle CDU). Auch Kirsten Tackmann (Linke) und Linda Teuteberg (FDP) bekamen ein «sehr gut».
Schlusslicht in Brandenburg ist wie schon in den Vorjahren der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland: alle 40 an ihn gestellten Bürgeranfragen blieben demnach unbeantwortet. Ulrich Freese (SPD) antwortete nur auf eine von neun Fragen und bekam dafür ebenfalls die schlechteste Note.
Insgesamt wurden seit Beginn der Legislaturperiode 568 Fragen auf Abgeordnetenwatch.de an die Abgeordneten aus Brandenburg gestellt, 483 davon haben diese beantwortet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 24. Juni 2020 17:40 Uhr

Weitere Meldungen