«Spaghettimonsterkirche» stiftet «Evolutionsweg» in Templin

«Spaghettimonsterkirche» stiftet «Evolutionsweg» in Templin

Der humanistische Verein «Kirche des fliegenden Spaghettimonsters» hat der Stadt Templin im Bürgerpark einen «Evolutionsweg» gestiftet. Auf einem Weg von rund einem Kilometer werde mit 20 Schautafeln die gut vier Milliarden Jahre währende Evolutionsgeschichte des Lebens auf der Welt dargestellt, berichtete der Vereinsvorsitzende Rüdiger Weida am Samstag.

Jeder Meter des Weges stehe für 4000 Jahre der Entwicklungsgeschichte, erläuterte Weida. «So sind die Tafeln entsprechend dem zeitlichen Ablauf aufgestellt, damit die Besucher beim Laufen ein Gefühl dafür bekommen, wie der Zeitablauf der Entwicklungsschritte war.» Mit dem Weg wolle der Verein für seine Überzeugungen werben, sagte Weida: «Es gibt keine Feen, Götter oder Geister, es hat sich alles natürlich entwickelt.»
Spreewald Therme: Winterwellness
© Beate Waetzel

Winterwellness in der Spreewald Therme

Erleben Sie vom 1. November bis 31. Dezember die Magie des Wohlfühlens bei speziell auf die Winterzeit abgestimmten Winterwellness-Angeboten in der Spreewald Therme. mehr

Die «Pastafaris» berufen sich auf die Werte des Humanismus und lehnen dogmatische Glaubenslehren ab. Sie möchten als Weltanschauungsgemeinschaft die gleichen Rechte wie beispielsweise christliche Kirchen bekommen.
Nach Angaben des Vereins «Säkuläre Humanisten - gbs Rhein-Neckar» gibt es bereits «Evolutionswege» in Kyritz (Landkreis Ostprignitz Ruppin), Leimen (Baden-Württemberg) und in Plön (Schleswig-Holstein). Am kommenden Freitag ist die Eröffnung eines «Evolutionswegs» in Düsseldorf geplant.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 6. Juni 2020 17:02 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg