Mehrere Demos in Brandenburg gegen Corona-Beschränkungen

Mehrere Demos in Brandenburg gegen Corona-Beschränkungen

In mehreren Städten in Brandenburg haben Menschen am Samstag gegen Beschränkungen wegen des Coronavirus protestiert. In Prenzlau riefen der AfD-Landtagsabgeordnete Felix Teichner und der Uckermärker AfD-Fraktionschef Hannes Gnauck zu einer «Demo in Prenzlau für Grundrechte und Politik mit Verstand» auf. Bei einer Gegenkundgebung wandte sich das Bündnis «Buntes Prenzlau» gegen Neonazis und «rechte Propaganda».

Ein Demonstrant trägt Mundschutz und spricht in ein Mikrofon

© dpa

Ein Demonstrant trägt Mundschutz und spricht in ein Mikrofon.

An der Kundgebung der AfD nahm auch der bisherige Landes- und Fraktionschef Andreas Kalbitz teil und hielt eine Rede. Der AfD-Bundesvorstand hatte ihm am Freitag wegen früherer Kontakte ins rechtsextreme Milieu die Mitgliedschaft entzogen.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

In Potsdam gingen ebenfalls Gegner von Corona-Beschränkungen auf die Straße. Die Heilpraktikerin Constanze Contudo hatte eine Woche lang in Potsdam Demos organisiert. Sie sagte am Samstag, die Maßnahmen gegen das Virus hätten weitreichende Auswirkungen auf die Menschen.
Am Freitag hatten nach Polizeiangaben in Luckenwalde rund 150 Menschen gegen Corona-Beschränkungen demonstriert. Die Polizei machte daraus drei Demos, so dass sie genehmigt waren. In Brandenburg dürfen bis zu 50 Menschen im Freien demonstrieren bei Wahrung der Abstandsregel von 1,50 Meter. In Jüterbog nahmen 50 Menschen an einer Kundgebung teil. Die Demos seien ohne Störungen verlaufen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 16. Mai 2020 18:43 Uhr

Weitere Meldungen