Brandenburg eröffnet Internationalen Museumstag

Brandenburg eröffnet Internationalen Museumstag

Brandenburg eröffnet am Sonntag den diesjährigen Internationalen Museumstag für Deutschland. Das Grußwort von Ministerpräsident und Bundesratspräsident Dietmar Woidke (SPD) soll am Vormittag unter www.museumstag.de veröffentlicht werden, wie das Kulturministerium am Freitag mitteilte. Am Sonntag sollen mehr als 70 Museen im Land für Besucher geöffnet sein, außerdem sind viele digitale Angebote geplant. Die ursprünglich geplante Eröffnungsfeier mit Museumsfest im Ofen- und Keramikmuseum in Velten (Oberhavel) wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Stattdessen ist ein virtueller Ausstellungsrundgang durch das Museum geplant, der ebenfalls auf der Seite des Museumstags zu sehen sein soll. Über den Tag verteilt soll es außerdem weitere Videos brandenburgischer Museen auf den Socia-Media-Kanälen des Museumsverbands Brandenburg geben. Das digitale Angebot wird den Angaben nach durch Online-Ausstellungen und virtuelle Stadtrundgänge ergänzt. Demnach streamt beispielsweise das Barnim Panorama in Wandlitz live Theaterstücke aus «Fräulein Brehms Tierleben» mit anschließendem Live-Chat. Für Kinder bietet unter anderem das Archäologische Landesmuseum eine Online-Rallye an.
Der Internationale Museumstag, den es seit 1977 gibt, steht in diesem Jahr unter dem Motto «Das Museum für alle - Museen für Vielfalt und Inklusion». Der brandenburgische Museumsverband entwickelt eigenen Angaben nach derzeit gemeinsam mit Museen Angebote für Menschen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen, speziell mit Demenz. Sprachliche, körperliche und soziale Barrieren sollen dabei abgebaut werden.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 15. Mai 2020 15:37 Uhr

Weitere Meldungen