Tötungsdelikt in Basdorf: Tatverdächtiger schweigt

Tötungsdelikt in Basdorf: Tatverdächtiger schweigt

Zwei Monate nach dem Fund eines toten Mannes in seiner Wohnung im Wandlitzer Ortsteil Basdorf (Barnim) will der mutmaßliche Täter zunächst nicht aussagen. «Seine Verteidigerin hat der Vernehmung widersprochen», sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) am Dienstag.

Der Vietnamese hatte sich rund zwei Wochen nach dem Leichenfund vom 9. März in Prag der Polizei gestellt. Um Ostern herum wurde er nach Angaben der Staatsanwaltschaft von den dortigen Behörden ausgeliefert. Seitdem sitzt er in einer brandenburgischen Justizvollzugsanstalt. Zunächst hatte die «Märkische Oderzeitung» berichtet.
Der Tote war aufgrund von Blutspuren im Treppenhaus in einer Wohnung in der Straße Am Markt gefunden worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatten die beiden Landsmänner jeweils ein Zimmer im selben Haus bewohnt. Die Hintergründe der Tat sind weiter unklar. «Es werden noch Spuren vom Tatort ausgewertet», sagte der Sprecher.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. Mai 2020 12:39 Uhr

Weitere Meldungen