Mehr als 100 offene Gärten warten auf Besucher

Mehr als 100 offene Gärten warten auf Besucher

Vom kommenden Wochenende an öffnen die Besitzer oder Pächter von 116 privaten Gärten in Berlin und Brandenburg wieder ihre Pforten für Besucher.

Besucher laufen durch eine Parkanlage

© dpa

Besucher laufen durch eine Parkanlage.

Die Initiative «offene Gärten» lädt zu der 2004 erstmals konzipierten Veranstaltungsreihe ein, um das Interesse am Gärtnern und an der Gartengestaltung zu fördern. Zu besichtigen sind nicht nur Blumengärten, sondern auch Nutz- und Bauerngärten mit Gemüsepflanzen und Kräutern.
Viele Hobby-Gärtner haben die Besichtigungstermine jedoch nach Veranstalterangaben aufgrund der Corona-Beschränkungen später ins Jahr verschoben. Genaue Informationen gibt es im Internet unter www.open-garden.de. Im Oderbruch (Märkisch-Oderland) bekommen Gäste in diesem Jahr generell keine Gelegenheit, sich Gärten anzusehen. Hier wurde die Veranstaltung wegen der Corona-Krise abgesagt.
Einzige Ausnahme ist der Pfingstrosenpark von Lutz-Norbert Ihbe in Friedrichsaue. Bis Mitte Juni können dort rund 600 verschiedene Päonien sowie 30 Magnolien in voller Blütenpracht besichtigt werden.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Garten
© dpa

Balkon & Garten

Ratgeber für Hobbygärtner: Blumen und Pflanzen für Balkon, Garten und Dachterrassen, neue Gartenmöbel und mehr

Marzahn
© Antje Kraschinski

Parks & Gärten

Gartenkultur in Vollendung oder Wiesen, Bäume und Blumen: In Berlins Parks und Gärten ist Platz für alles. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. Mai 2020 08:01 Uhr

Weitere Meldungen