Keine Verlängerung des Fußball-Spielbetriebs in Brandenburg

Keine Verlängerung des Fußball-Spielbetriebs in Brandenburg

Der Spielbetrieb im Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) wird in der Coronavirus-Krise nicht über das ursprüngliche Saisonende am 30. Juni hinaus verlängert. Das teilte der FLB am Mittwoch nach einer Umfrage unter seinen Mitgliedsvereinen mit. Darin hatten sich 227 Vereine (59,4 Prozent) dagegen ausgesprochen, dass die Saison auch im Juli fortgesetzt werden könnte. 135 Clubs (35,3 Prozent) waren für eine Verlängerung. Über dieses Votum «werden wir uns als Verband nicht hinwegsetzen», sagte FLB-Präsident Jens Kaden in der Mitteilung.

Ein Fußball fliegt ins Netz

© dpa

Ein Fußball fliegt ins Netz.

Zuletzt hatte der Deutsche Fußball-Bund den Weg für einen späteren Saisonabschluss in allen Amateur- und Nachwuchsligen frei gemacht. Erstmals in der Geschichte kann die Saison von der 3. Liga bis in die untersten Spielklassen bei Bedarf über den 30. Juni hinaus verlängert werden. Er wolle «betonen, dass es satzungsbedingt durch den DFB keine einheitliche bundesweite Regelung geben wird», sagte Kaden.
Eine Antwort, wann und unter welchen Umständen der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werde, könne der Landesverband nicht liefern. «Hier gilt es weiterhin, den Vorgaben der Landesregierung sowie den Entscheidungen der Städte und Gemeinden zu folgen», betonte Kaden.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 8. April 2020 14:12 Uhr

Weitere Meldungen