Zehntausende neue Schutzmasken vom Bund eingetroffen

Zehntausende neue Schutzmasken vom Bund eingetroffen

Brandenburg hat in den vergangenen Tagen Zehntausende neue Atemschutzmasken gegen eine Übertragung des Coronavirus erhalten. Insgesamt seien vom Bund rund 42 500 FFP2-Masken und 55 600 Stück Mund-Nasen-Schutz eingetroffen, teilte das Gesundheitsministerium am Montag in Potsdam mit. Dazu kämen fast 240 000 Paar Handschuhe, rund 3000 Mal Schutzkleidung und fast 1200 Liter Desinfektionsmittel. Die Schutzausrüstung soll nun an die Kreise und kreisfreien Städte gehen. FFP2-Masken filtern die Luft vor dem Einatmen und sollen damit vor Neuansteckungen schützen. Ende März waren unter anderem knapp 3000 FFP2-Masken und 188 000 Operationsmasken vom Bund nach Brandenburg geliefert worden.

Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 6. April 2020 18:01 Uhr

Weitere Meldungen