Kommunen setzen auf nachhaltige Grünanlagenbepflanzung

Kommunen setzen auf nachhaltige Grünanlagenbepflanzung

Viele Städte und Gemeinden in Brandenburg achten bei der Bepflanzung ihrer Grünanlagen verstärkt auf die klimatischen Veränderungen und Nachhaltigkeit. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. «Aktuelle klimatische Entwicklungen spielen für uns inzwischen eine bedeutende Rolle bei der Pflege der Grünanlagen», sagt Eike-Kristin Fehlauer, Sprecherin der Stadt Oranienburg (Oberhavel). So würden große Rasenflächen außer bei der Neuanlage nicht mehr gewässert. Stattdessen sei geplant, gezielt Blumenwiesen anzulegen, die eine bedeutende Rolle für den Erhalt der Artenvielfalt sowie die Förderung der Insektenwelt spielten.

Auch in Potsdam werden einer Sprecherin zufolge Pflanzen ausgewählt, die der Trockenheit widerstehen können. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg wiederum züchtet ihre historischen Pflanzenvariationen zum Teil selbst, weil es diese kaum auf dem freien Markt zu kaufen gibt.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 4. April 2020 08:29 Uhr

Weitere Meldungen