Ska Keller ruft Brandenburger Grüne zur Geschlossenheit auf

Ska Keller ruft Brandenburger Grüne zur Geschlossenheit auf

Die brandenburgische Grünen-Europaabgeordnete Ska Keller hat ihre Landespartei zur Geschlossenheit aufgerufen. «Wenn Teamwork und Zusammenhalt nicht klappt, dann klappt nichts», rief die Vorsitzende der Grünen/EFA-Faktion im Europäischen Parlament am Samstag den knapp 100 Delegierten auf dem Landesparteitag in Templin (Uckermark) zu. Die Brandenburger Grünen sind im November mit Sozialministerin Ursula Nonnemacher und Agrarminister Axel Vogel (beide Grüne) in eine rot-schwarz-grüne Landesregierung eingetreten. Regierung bedeute viel Mühe und oft müsse man in der Politik auch Umwege in Kauf nehmen, mahnte Keller. «Aber wir sind dabei, zu gestalten - also machen wir etwas Gutes daraus!»

Ska Keller

© dpa

Ska Keller, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europäischen Parlament, spricht beim Landesparteitag.

Auf dem Parteitag wollten die knapp 100 Delegierten turnusmäßig eine neue Parteispitze wählen. Die bisherigen Landesvorsitzenden Petra Budke und Clemens Rostock sind nach den Wahlen als Abgeordnete in den Landtag eingezogen. Für den Posten des Landesvorsitzenden hat mit Gerhard Kalinka aus dem Kreisverband Teltow-Fläming zunächst nur ein Kandidat seine Bewerbung abgegeben. Um den Frauenplatz gibt es dagegen eine Kampfkandidatur zwischen Alexandra Pichl aus dem Kreisverband Potsdam-Mittelmark und Julia Schmidt aus dem Kreisverband Oberhavel.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 7. Dezember 2019 12:42 Uhr

Weitere Meldungen