Stohn: Generationswechsel in der SPD-Fraktion

Stohn: Generationswechsel in der SPD-Fraktion

Der neue Fraktionschef der SPD im Brandenburger Landtag, Erik Stohn, sieht einen Generationswechsel und großen Gestaltungsdrang innerhalb der neu aufgestellten Fraktion. «Es ist ein Umbruch zu sehen. Wir sind eine relativ junge und neue Fraktion, die einen großen Gestaltungsdrang besitzt», sagte der 35-Jährige auf einer Pressekonferenz im Brandenburger Landtag am Freitag.

Erik Stohn (SPD)

© dpa

Erik Stohn, Generalsekretär der SPD Brandenburg spricht während einer Pressekonferenz.

Stohn war am Donnerstag auf der Klausurtagung in Nauen-Groß Behnitz als Nachfolger des bisherigen Fraktionschefs Mike Bischoff (54) gewählt worden. Stohn erhielt eine Zustimmung von 75 Prozent. Neuer Parlamentarischer Geschäftsführer ist Daniel Keller (33), er folgt auf Björn Lüttmann (43).
«In ihrem Vorstand vereint die SPD-Landtagsfraktion nun Erfahrung mit neuer Kraft. Wir gehen gut aufgestellt in die neue Legislaturperiode und werden dazu beitragen, dass Brandenburg weiter vorankommt», erklärte Stohn.
Auf der Klausurtagung wollte die SPD nicht nur ihre Landesspitze neu wählen, sondern auch inhaltliche Weichen für die neue Wahlperiode stellen. Wie diese Inhalte konkret aussehen würden, sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, sagte Stohn. Man wolle sich zunächst mit den beiden Koalitionspartnern abstimmen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 22. November 2019 16:16 Uhr

Weitere Meldungen